Wie schneidet man Käse?

Damit sich das Käsearoma optimal entfalten kann, sind beim Schneiden einige Regeln zu beachten. Käse wird nämlich je nach Form unterschiedlich geschnitten. Machen Sie es wie die Grossmutter!

Verwenden Sie auf jeden Fall ein scharfes Messer ohne Sägezahnung und reinigen Sie es zwischen zwei Schnitten mit einem Stück Brot, damit der Geschmack des Käses nicht verfälscht wird.

Runde und quadratische Käsesorten wie Camembert oder Pont l’Évêque werden wie eine Torte von der Mitte aus geschnitten. So entstehen Käseecken. Ist der Käse nicht sehr hoch (Coulommiers usw.), Käseecken nicht weiter zerschneiden. Bei höheren Käsesorten (z. B. Petit Basque) können Sie die Ecken weiter in mundgerechte Riegel zerkleinern.

Rechteckige Käsesorten wie La Brique werden parallel zur kürzeren Seite geschnitten. Wenn Sie Käseecken bevorzugen, diagonal schneiden.

Dreieckige Käsesorten (Briespitzen oder Roquefortscheiben) können in Streifen, Stücke oder fächerförmig geschnitten werden.

Wenn man einige Tipps befolgt, ist das Ganze ein Kinderspiel und der Genuss macht Sie schon bald zu einem echten Käseexperten!

« Zurück zur Liste

Andere Artikeln